Photovoltaik-Förderungen

 

Österreichweite Förderungen für Photovoltaik


Bundesweite Tarifförderung für Anlagen auf Gebäuden mit 5 kWp bis 200 kWp

Die Tarifförderung ist im bundesweit gültigen Ökostromgesetz geregelt. Das Ökostromgesetz besteht seit dem Jahr 2002 und wurde bereits mehrfach novelliert. Die Ökostromtarifförderung gilt für Anlagen die größer als 5 kWp sind. Für den in das Stromnetz eingespeisten Strom wird ein Fördertarif gewährt. Die Höhe der Einspeisetarife wird jährlich per Verordnung (Ökostromverordnung) geregelt. Nach Vertragsabschluss gelten die Einspeisetarife für 13 Jahre. Alle Informationen zur Novelle des ÖSG 2012 finden Sie unter www.pvaustria.at/novelle-oekostromgesetz.

Start der Tarifförderung: 9. Jänner 2018 um 17:00 Uhr.

Die Einspeisetarife für Ökostrom aus Photovoltaikanlagen (siehe § 6) mit einer Engpassleistung von über 5 kWp bis 200 kWp, die ausschließlich an oder auf einem Gebäude angebracht sind, sind wie folgt festgesetzt:

  • Antragstellung und Vertragsabschluss im Jahr 2018: 7,91 Cent/kWh
  • Antragstellung und Vertragsabschluss im Jahr 2019: 7,67 Cent/kWh

Als Investitionförderung für die Errichtung werden zusätzlich 30% der Errichtungskosten (bezogen auf die Engpassleistung der Anlage), höchstens jedoch ein Betrag in Höhe von 250 Euro/kWp gewährt.

 

Investitionszuschuss für PV-Anlage und Stromspeicher 2018 – NEU

Die Errichtung und Erweiterung einer PV-Anlage sowie die Erweiterung einer bestehenden PV-Anlage um eine Speicherkapazität und eine Erweiterung einer bestehenden Speicherkapazität wird durch einen Investitionszuschuss gefördert.

Start der Förderung über den Investitionszuschuss für PV-Anlagen und Stromspeicher: voraussichtlich am 12. März 2018, 17 Uhr.

Förderbudget: Für die Förderung mittels Investitionszuschuss stehen 15 Mio. Euro pro Jahr zur Verfügung. Davon sind mindestens 9 Mio. Euro für PV-Anlagen vorgesehen.

Fördersatz für die PV-Anlage:

  • 250 Euro / kWp für PV-Anlagen bis zu einer Engpassleistung von 100 kWp
  • 200 Euro / kWp bei Engpassleistung von mehr als 100 kWp bis 500 kWh
  • max. werden jedoch 30 % der Investitionskosten gefördert

Fördersatz für den Stromspeicher:

  • Bei Speicherkapazität von mind. 0,5 kWh / kWp installierter Engpassleistung oder wenn eine bestehende Anlage oder eine bestehende Speicherkapazität in diesem Ausmaß erweitert wird, kann zusätzlich ein Investitionszuschuss von 500 Euro / kWh gewährt werden.
  • bis zu 10 kWh Speicherkapazität pro kW installierter Engpassleistung können gefördert werden
  • max. werden jedoch 45 % Investitionskosten gefördert

 

Fehler vorbehalten. Bedingungen und weitere Informationen finden Sie unter: http://www.pvaustria.at/forderungen/